Falsche Dogmen und eigene Einschränkungen


In der letzten Zeit werde ich immer mehr mit Leuten konfrontiert, wo ich einfach immer wieder sehe, dass es für manche Menschen immer wieder kompliziert erscheint zu leben, frei zu sein und einfach das Leben zu genießen.
Wobei anderen Menschen es einfach erscheint, das Ganze sofort umsetzen und ihr Leben sich sofort ins Positive verändert.
Ich habe angefangen zu beobachten weshalb dieses auftritt. Mir ist sehr stark aufgefallen das jene Menschen die sich schon sehr intensiv mit dem Thema der Spiritualität befasst haben, es ihnen sehr schwer fällt, die Stimme des Herzens aufrecht zu halten oder zu hören. Wobei jene Menschen die noch wenig bis gar keine Erfahrungen gemacht haben, das Ganze fühlen leben und genießen und mit der Einfachheit des Lebens, was uns das Leben gegeben hat, glücklich sind.
Gleichzeitig ist mir aufgefallen, das einige Menschen die mit Spiritualität arbeiten oder sich oft damit beschäftigen, verkrampft versuchen alles zu hinterfragen oder zu verstehen um ein Rezept zu kreieren, welches sie in gewissen Situationen anwenden können um ja perfekt oder in der Mitte rüber zu kommen. Da sie selbst oft einige Sachen nicht verstehen, die ihnen vorgesagt oder gelehrt werden, aber das Gelehrte/Gezeigte das Ego für richtig empfindet, werden sie alles daran setzen, es zu verstehen. Dadurch aber noch tiefer in einen Strudel geraten. Doch was ist richtig und was ist falsch? Oder was ist der richtige Weg oder meine Erfüllung?
Richtig oder falsch gibt es nicht! Wer entscheidet was für mich richtig oder falsch ist? Wer hat das Recht über mich zu bestimmen? Ich ganz allein bestimme was für mich richtig oder falsch ist! Was für jemanden gut und seine Erfüllung ist, bedeutet noch lange nicht, dass es für mich genauso zutrifft! Wende ich es an, lebe ich fremde Worte oder Techniken, wird es vielleicht funktionieren, aber mich „wahrscheinlich“ einschränken in meiner Weiterentwicklung, da wirklich jeder individuell und auf seine eigene Art etwas Besonders ist!
Wenn etwas für jemanden falsch oder gar unmöglich erscheint, bedeutet das noch lange nicht, dass ich es nicht schaffen kann oder es nicht funktioniert!
Wie will ich wissen, was richtig oder falsch für mich ist?!
Das alleine kann dir nur DEINE innere Stimme bzw. DEIN Herz sagen! Denn das bist DU und niemand anders. Die Antwort ist einfach! Versuche nicht zu verstehen, höre auf deine eigene Stimme und du wirst dich rasend schnell in deine eigene Richtung entwickeln und selbst und eigenständig Fähigkeiten an dir entdecken, die du dir vorher nie erdenken konntest.

Manche Menschengruppen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Menschen unsere Vergangenheit, das Universum zu verstehen und zu hinterfragen, werden uns immer mit „ihren Wahrheiten“ bombardieren und zumüllen um nicht mehr frei und eigenständig denken zu können!
Stell dir vor, in deinem E-Mail-Account würde es keine Spam Funktion geben. Gratulation! Es wird mühsam und schwer deine wichtigen Nachrichten von den völlig Sinnlosen zu unterscheiden! Was ganz allein für DICH wichtig ist und relevant für dein Leben wird dir dein Herz (dein eigener Spamblocker) zeigen! Folgst du aber anderen Worten oder Menschen blind, weil du kein Vertrauen oder zu wenig Sehvermögen in dich selbst besitzt, kann dich das ganz schnell verwirren oder irritieren und die Augen noch mehr verschließen oder gar auf Irrwege bringen!

Wer mich kennt, wird selbst sagen, ich bin ein Mensch der keine Lust hat gewisse Sachen zu hinterfragen oder gar zu verstehen. Ich habe meine FEHLER, ich habe meine ECKEN und KANTEN …
Fromm, förmlich, oder gar ach so in der Mitte lebend wirke ich absolut nicht oder drücke ich mich absolut nicht aus. Ich rede wie mir der „Schnabel“ gewachsen ist, lache bin fröhlich, glücklich und freundlich …
Wobei freundlich zu sein, heißt nicht den Menschen zu gefallen und so zu sein, wie sie mich gern hätten, sondern ehrlich, offen und herzlich Menschen gegenüber zu treten. Ehrlich bedeutet somit für mich mit all meinen Fehlern, Ecken und Kanten. So wie ich bin, mich zu zeigen und zu offenbaren. Somit muss ich keine Energie und Zeit verschwenden, um mich perfekt zu machen oder meine Fehler hinter einer Fassade zu verstecken, die ich nicht habe.
Dadurch kann ich all die Energie und meine Lebenszeit zum Leben nutzen. FREI und authentisch zu LEBEN und mein Leben selbst in der Hand zu haben und zu kreieren!

Mein Fazit, meine Beobachtung und Ansicht
Weshalb versuchen wir, alles zu verstehen, alles zu hinterfragen und die genaue Bestimmung zu wissen?
Wenn mich jemand fragt, glaubst du an Gott, antworte ich mit NEIN. Ich glaube nicht, ich vertraue!

Wer oder was ist Gott für mich? Gott, der große Geist (nenn ihn wie du willst) ist für mich nicht eine Charaktere, wie in den Religionen dargestellt. Gott ist für mich die bedingungslose Liebe, unendlich ohne Grenzen und nicht messbar.
Gott hat die Welt erschaffen, all die Menschen, Tiere, Pflanzen, Berge, Seen, das ganze Universum.
Die Gedanken- und Wirkungsgeschwindigkeit von Gott ist so schnell, die wir Menschen uns nicht vorstellen können. Gott hat die Welt für uns perfekt gestaltet, es ist alles da, um sorgenfrei leben zu können.
(MEINE Kurzdefinition von Gott)

Also warum soll ich meine Zeit und Lebensenergie nutzen um zu verstehen und zu hinterfragen wie alles funktioniert, worin das Geheimnis der Schöpfung steckt? Um etwa alles zu verstehen und rechtfertigen zu können, warum ich etwa so bin? Warum soll ich meine Zeit und Energie verschwenden, Meistern oder Gurus zu folgen oder deren Worte, Praktiken oder Techniken zu leben?
Gott hat uns alles gegeben, mit allem ausgestattet, um uns frei und eigenständig nach FREIEM Willen zu entwickeln und zu wachsen. All das steckt in uns um frei und glücklich leben zu können!
Ich werde nicht die Zeit vergeuden, um zu verstehen oder zu hinterfragen was schon jemand kreativ und mit vollem Herzen gemacht hat Ich nutze vielmehr meine Zeit und all meine Kraft, um das zu leben, was mir geschenkt wurde und mein Leben zu kreieren und das Ganze in voller Liebe zu leben und NEUES zu schaffen. Mein Leben selbst zu gestalten, ganz nach meinen Vorstellungen, Träumen und Wünschen!

Was ist meine Absicht? Meine Absicht besteht darin, Menschen positiv zu inspirieren und ihnen zu zeigen, wacht auf, schaut hin, in euch brennt ein Licht, das nur noch durch Freude, Liebe und Freiheit genährt werden muss, um stärker zu werden.
Geht eure eigenen Wege! Folgt oder kopiert keinen Menschen, sondern geht zusammen, miteinander aber jeder auf seine eigene und einzigartige Art und Weise!
Bildet eure eigene Meinung! Lasst euch inspirieren, aber sucht die Antwort in euch!
Hier könnt ihr gerne eure Meinung und Ansichten zu diesem Thema mitteilen.
Zusammen können wir was erreichen, miteinander verändern …

Bis bald euer Peter

5 Antworten auf „Falsche Dogmen und eigene Einschränkungen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.