Was gibt es über mich zu sagen …

Mein Name ist Peter, aufgewachsen in der schönen Gegend des Salzkammerguts.
Mich bezeichnet man bestimmt nicht grundlos als ‚schräger Vogel‘.
Schräg und Eigen ist für viele Menschen jeder, der nicht mit der Masse mitschwimmt, sondern selbst seinen eigenen Weg im Leben bestreitet.
Freien Herzens den Weg meiner Seele folgen, das Gute in den Menschen wieder finden, habe ich mir zu meiner Lebenseinstellung gemacht!

Wie bin ich dazu gekommen?
Angefangen hat es mit meiner Leidenschaft Sport, wo ich immer mehr Leistung aus mir rausholen wollte und somit das sogenannte „Auspendeln“ für mich entdeckte. Nebenbei habe ich dabei nicht nur dem Körper Gutes getan, sondern auch mehr Gefühl für mich selbst und meine Gesundheit entwickelt.

Irgendwann wurde mir bewusst – so wie mein Leben abläuft – das kann doch nicht alles sein …
Arbeiten, Essen, Sport, Schlafen, jeden Tag wieder auf’s Neue …
Was, wenn das mein letzter Tag ist?
Kann ich sagen ich habe gelebt?
War ich ein „Bio-Roboter“, der nur arbeitet und sich auf die materiellen Dinge im Leben konzentriert?
Von da an hab ich mich für das Leben entschieden!

Meine Feinfühligkeit wurde mir immer mehr bewusst, als ich Menschen in die Augen sah und sich meine Gefühle schlagartig änderten und ich auf einmal Dinge über die mir gegenüber stehenden Menschen wusste, die ich eigentlich gar nicht wissen kann.

Diese Fähigkeiten habe ich nicht in Kursen oder Seminaren erlernt, Sie stecken in mir!
Ich sehe Menschen in die Augen und kann dadurch fühlen was sie fühlen und sehen, was in ihnen vorgeht.
Ob nun Trauer, innere Leere, Hass, Lebensfreude oder Liebe zu sich oder zu anderen.
Die Augen sind ja bekanntlich das Tor der Seele …

Zu meiner Selbständigkeit in diesem Bereich habe ich mich entschieden, als ich merkte, dass ich Menschen positiv inspirieren kann und sich somit ihr Leben von selbst Schritt für Schritt verändert.

Wie würde ich mich bezeichnen?
Einfach nur als Mensch, weder Guru noch Meister oder gar Philosoph!
Mensch sein von ganzem Herzen, keine Angst Gefühle zu zeigen und aus vollem Herzen zu schöpfen.

Authentisch wirkt man erst, wenn man das vermittelt, was man selbst auch lebt …

Zum Schluss noch ein Zitat aus einem sehr guten Film, der uns Menschen gut wiederspiegelt:
„Vögel wurden erschaffen um zu fliegen, wobei wir Menschen erschaffen wurden um zu lieben und geliebt zu werden.
Lebst du mit verschlossenem Herzen, ist es wie wenn man einem Vogel die Flügel stutzt.“